Metzgerei

Handwerk in dritter Generation

Ihre Metzgerei
in Insheim

Als Metzgermeister und Fleischsommelier verstehe ich mich als Genussbotschafter für eine gesunde, regionale und ausgewogene Ernährung. Weg von der Masse, hin zum bewussten, respektvollen, wertschätzenden Umgang mit dem Tier. Respektvoll bedeutet auch die ganzheitliche Verwertung des Tieres "from nose to tail" – was bedeutet, dass dieses auch jenseits des Filets viele leckere Gaumenfreuden für uns bereithält.

Metzger Team

Regionalität & Qualität

Mit Rinderzüchter Matthias Lutz haben wir den richtigen Partner an unserer Seite gefunden. Seine Queichtalrinder stehen im pfälzischen Weingarten, wachsen in Mutterkuhhaltung auf und werden mit biologischem Futter aus eigenen Anbau versorgt. Unsere Kunden haben so die Möglichkeit, die Rinder auf der Weide zu besuchen und sich von der Tierhaltung vor Ort zu überzeugen – nachhaltiger und transparenter geht es kaum. Unser Schweinefleisch beziehen wir unter anderem vom "Bauernhof Korte". Gesundes und natürliches Schweinefleisch, das zum Genießen einlädt.

Metzgerei Treiling

Verkauf

Unsere Öffnungszeiten:
Mo 7.00 – 12.30
Di 7.00 – 12.30 und 14.30- 18.00
Mi 7.00 – 12.30
Do 7.00 – 12.30 und 14.30 - 18.00
Fr 7.00 – 18.00
Sa 7.00 – 12.30


Wenn Sie Fragen oder besondere Wünsche haben, wenden Sie sich gern an unsere MitarbeiterInnen. Wenn Sie ein Event planen, vereinbaren Sie gerne einen Termin unter 06341-87343. Unser Büroteam ist von Montags bis Samstags von 8.00 - 12.30 für Sie da!

dry aged beef

Zu deutsch: trocken gereift –
ein neuer Begriff für eine fast in Vergessenheit geratene, alte Handwerkskunst.
Die Trockenreifung von hochwertigem Rindfleisch ist eine traditionelle Methode, mit den heutigen Mitteln optimiert. Sechs bis acht Wochen lang reift das Fleisch am Knochen. Bei einer Temperatur knapp über dem Gefrierpunkt und etwa 60 Prozent Luftfeuchtigkeit bewirken fleischeigene Enzyme, dass die Muskel- und Gewebemasse immer mürber wird. Bei der Reifung entwickelt sich ein unnachahmlicher, nussiger Geschmack. Das zeitaufwendige Verfahren bewirkt einen Gewichtsverlust von bis zu 40 Prozent.

• Vor dem Braten sollten Sie die Steaks 1-2 Stunden bei Zimmertemperatur ruhen lassen
• Die Steaks in Butterschmalz in einer Edelstahlpfanne oder auf dem heißen Grill etwa 1 Minute pro Seite anbraten, dabei soll eine rehbraune Kruste entstehen.
• Nach dem Anbraten mit schäumender Butter übergießen, dann 8-12 Minuten bei 120 Grad Ober-/Unterhitze im Ofen oder in der indirekten Hitze des Grills fertiggaren.
• Wenn sie nach Kerntemperatur garen, empfehlen wir 53-55 °C medium
• Vor dem Servieren 5 Minuten ruhen lassen.
• Erst jetzt würzen: Salzen z.B. mit „Murray River Salzflocken“ und pfeffern mit „Melange noir“ oder „Sieben“ von Ingo Holland.
Oder einfach mal pur probieren!

dry aged beef